Borkener Kreistag

Borkener Kreistag

Seit 2009 sitzt die Stadtpartei im Kreistag. Wieso das wichtig ist? Weil die Interessen von Bocholt nicht an den Stadtgrenzen enden.

Seit der Kommunalwahl 2009 bildet die Stadtpartei Bocholt mit der Kreis UWG eine Fraktionsgemeinschaft im Kreistag Borken. Für die Stadtpartei sitzt Markus Krafczyk seit 2009 im Kreistag. Insgesamt gehören der Fraktion fünf Mitglieder an. Kreis UWG und Stadtpartei setzen sich im Kreis vor allem für eine solide Haushaltsführung ein und achten darauf, dass die einzelnen Gemeinden mit der Kreisumlage nicht unverhältnismäßig belastet werden.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auch weiterhin Ihr Vertrauen schenken, damit wir uns im Kreistag für die Interessen der Bocholterinnen und Bocholter einsetzen dürfen.

Wofür wir uns einsetzen

Die Kreis UWG und die Stadtpartei setzen sich für eine Stärkung des ÖPNV ein. Hier ist vor allem der sogenannte Baumwollexpress von Bocholt nach Gronau evtl. bis Bad Bentheim zu nennen. Eine Erhöhung der angebotenen Fahrleistungen der Buslinie S75 Bocholt-Borken-Münster und der Bahnlinie RE19a Bocholt-Wesel an Wochenenden und Feiertagen ist auch dem Einsatz dieser Fraktionsgemeinschaft zu verdanken. Gerade im ländlichen Raum ist ein gut ausgebauter ÖPNV unverzichtbar. Es ist heute leider fast unmöglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Bocholt nach Vreden zum KULT zu gelangen.

In den letzten Jahren wurden als größere Projekte des Kreises vor allem das KULT in Vreden als Museum und Kreisarchiv gebaut und das Kreishaus befindet sich derzeit noch in der Erweiterung durch einen Anbau.

Als ehemalige kreisfreie Stadt bzw. als größte Stadt des Kreises Borken verfügt Bocholt zwar über ein eigenes Jugendamt und über eine eigene Abfallentsorgung, trotzdem ergeben sich auch hier kreisweit Kooperationsmöglichkeiten, die es im Interesse der Bürger*innen auszuschöpfen gilt.

Der Kreis ist zudem Träger aller Berufsschulen. Für Bocholt bedeutet dies, dass sowohl das Berufskolleg am Wasserturm als auch das Berufskolleg Bocholt-West in der Trägerschaft des Kreises Borken sind. Mittlerweise sind auch beide Schulen im Besitz des Kreises Borken, so dass dieser für die Instandhaltung der Schulgebäude zuständig ist. Als Folge der Inklusion befindet sich mittlerweile auch die Overbergschule in der Trägerschaft des Kreises. Hier gilt es langfristig die Standorte zu sichern und weiterzuentwickeln. Das Berufskolleg am Wasserturm hat beispielsweise Räume in dem Mensagebäude am Benölkenplatz angemietet und ist während der Sanierung des alten Schulgebäudes an der Herzogstr. zum Teil in der ehemaligen Norbertschule untergebracht. Das Berufskolleg Bocholt-West errichtet gemeinsam mit der Stadt Bocholt eine neue Dreifachturnhalle in der Nähe des Westends.

Die Wiedereinführung der Altkennzeichen (BOH und AH) im Kreisgebiet ist auch dem Einsatz der Kreis UWG und der Stadtpartei im Kreistag zu verdanken. Die erweiterte Fraktion der Kreis UWG/Stadtpartei tagt in der Regel vor den Sitzungen des Kreisausschusses und berät sich über die Sitzungsvorlagen. Zudem führt die Kreis UWG/Stadtpartei jährlich eine Haushaltsklausur durch. Hier wird der aktuelle Jahreshaushalt des Kreises Borken detailliert besprochen und ggf. werden Änderungsanträge gestellt.

Wofür wir uns einsetzen

Die Kreis UWG und die Stadtpartei setzen sich für eine Stärkung des ÖPNV ein. Hier ist vor allem der sogenannte Baumwollexpress von Bocholt nach Gronau evtl. bis Bad Bentheim zu nennen. Eine Erhöhung der angebotenen Fahrleistungen der Buslinie S75 Bocholt-Borken-Münster und der Bahnlinie RE19a Bocholt-Wesel an Wochenenden und Feiertagen ist auch dem Einsatz dieser Fraktionsgemeinschaft zu verdanken. Gerade im ländlichen Raum ist ein gut ausgebauter ÖPNV unverzichtbar. Es ist heute leider fast unmöglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Bocholt nach Vreden zum KULT zu gelangen.

In den letzten Jahren wurden als größere Projekte des Kreises vor allem das KULT in Vreden als Museum und Kreisarchiv gebaut und das Kreishaus befindet sich derzeit noch in der Erweiterung durch einen Anbau.

Als ehemalige kreisfreie Stadt bzw. als größte Stadt des Kreises Borken verfügt Bocholt zwar über ein eigenes Jugendamt und über eine eigene Abfallentsorgung, trotzdem ergeben sich auch hier kreisweit Kooperationsmöglichkeiten, die es im Interesse der Bürger*innen auszuschöpfen gilt.

Der Kreis ist zudem Träger aller Berufsschulen. Für Bocholt bedeutet dies, dass sowohl das Berufskolleg am Wasserturm als auch das Berufskolleg Bocholt-West in der Trägerschaft des Kreises Borken sind. Mittlerweise sind auch beide Schulen im Besitz des Kreises Borken, so dass dieser für die Instandhaltung der Schulgebäude zuständig ist. Als Folge der Inklusion befindet sich mittlerweile auch die Overbergschule in der Trägerschaft des Kreises. Hier gilt es langfristig die Standorte zu sichern und weiterzuentwickeln. Das Berufskolleg am Wasserturm hat beispielsweise Räume in dem Mensagebäude am Benölkenplatz angemietet und ist während der Sanierung des alten Schulgebäudes an der Herzogstr. zum Teil in der ehemaligen Norbertschule untergebracht. Das Berufskolleg Bocholt-West errichtet gemeinsam mit der Stadt Bocholt eine neue Dreifachturnhalle in der Nähe des Westends.

Die Wiedereinführung der Altkennzeichen (BOH und AH) im Kreisgebiet ist auch dem Einsatz der Kreis UWG und der Stadtpartei im Kreistag zu verdanken. Die erweiterte Fraktion der Kreis UWG/Stadtpartei tagt in der Regel vor den Sitzungen des Kreisausschusses und berät sich über die Sitzungsvorlagen. Zudem führt die Kreis UWG/Stadtpartei jährlich eine Haushaltsklausur durch. Hier wird der aktuelle Jahreshaushalt des Kreises Borken detailliert besprochen und ggf. werden Änderungsanträge gestellt.

Unsere Spitzenkandidaten für den Borkener Kreistag

Unsere Spitzenkandidaten für den Borkener Kreistag

Markus Krafcyzk

Listenplatz 1
Wahlkreis 7

MEHR ÜBER MARKUS KRAFCZYK

Jens Terbeck

Listenplatz 2
Wahlkreis 6

MEHR ÜBER JENS TERBECK

Dieter Hübers

Listenplatz 3
Wahlkreis 4

MEHR ÜBER DIETER HÜBERS

Peter Rolf

Listenplatz 4
Wahlkreis 2

MEHR ÜBER PETER ROLF

Jörg Kemink

Listenplatz 5
Wahlkreis 5

MEHR ÜBER JÖRG KEMINK

Stefan Hövener

Listenplatz 6
Wahlkreis 3

MEHR ÜBER STEFAN HÖVENER

Schließen Sie sich uns an!

Ihnen ist die Zukunft Bocholts genauso wichtig wie uns?

MITGLIED WERDEN
MITGLIED WERDEN

Jetzt für unseren Newsletter anmelden