Neuausrichtung des Langenbergparks - ein Gewinn für den Bocholter Norden!

Das war ein außergewöhnliches Wochenende für die Bocholter Bürgerinnen und
Bürger, natürlich auch für die auswärtigen Gäste.

Der Grund für diese Feststellung lag im Norden unserer Stadt, der eine
völlig neue Bedeutung erhielt und auf Anhieb eine überwältigende Akzeptanz
erwarb. Was war geschehen?

Der Langenbergpark bekam endlich den verdienten Stellenwert durch das
LUST-FOOD-FESTIVAL.

Es war eine Freude zu sehen, wie der Park von der Bevölkerung neu entdeckt
wurde und wie die Menschen in Richtung Norden zum Langenberg strömten. Man
könnte glauben, dass die Menschen jahrelang auf so eine Möglichkeit gewartet
hatten.

Mit Beginn der Neugestaltung des Benölkenplatzes wurde am Stenerner-Weg,
durch den Abriss eines Gebäudes, ein direkter Zugang von der Nordstraße in
den Langenbergpark geschaffen. Das war die entscheidende Anbindung der
Innenstadt zum Langenbergpark und musste nun nur noch mit Leben erfüllt
werden.

Bei aller Bescheidenheit, aber jetzt wurde umgesetzt, wofür die Stadtpartei
seit Jahren geworben hat.

Wichtig ist nun, dass die Politik dieses Ereignis als Trend erkennt und
nachhaltig unterstützt. Auch die Vereine sollten den Park stärker für
Veranstaltungen nutzen. Dazu dürften auch regelmäßige Konzerte und
musikalische Darbietungen am Sonntag gehören.

Ludger Dieckhues möchte die Stadtpartei für seine Aktivitäten ein besonderes
Lob aussprechen.

Dieter Hübers

Fraktionsvorsitzender

Kommentare schliessen